Schnarchen ist oft kein delibitierender Zustand. Aber das negiert nicht die Tatsache, dass seine Wirkungen reichen können, um dich oder deinen Bettpartner während der Nacht wach zu halten, bis du tagsüber Irritationen verursachst. Nicht viel Ärger oder? Ja, für die mittlere Zeit.

Wenn Sie nicht das Risiko eingehen wollen, dass die Auswirkungen des Schnarchens Sie sowohl auf Ihre Wach- und Schlafstunden ablenken, können Sie die verschiedenen Schnarchlösungen nutzen, die sicher einige Erleichterung bieten.

Seit der einfachste sockenüberzogene Tennisball auf der Schlafanzug-Pyjama-Spitze gestickt ist, sind bereits viele Schnarchgeräte entstanden. Tatsächlich gibt es etwa 300 patentierte Geräte, bei denen die Anzahl der Varianten unbekannt ist. So finden Sie sicher eine Lösung, die Ihren Präferenzen entspricht.

In diesem Artikel werden wir einige der grundlegenden Schnarchlösungen vorstellen. Sie werden feststellen, dass manche Lösungen sehr einfach sind, aber viele sind sehr intensiv und erfordern sorgfältige Entscheidungen.

Ein Grundprodukt, das Sie unter einer Reihe von Herstellernamen finden würden, sind die Nasenatmungshilfen.

Diese Schnarchlösungen sollen eine bessere Atmung durch die Nase ermöglichen. Daher zielen solche Produkte nur auf Probleme ab, die direkt mit Nasenproblemen zusammenhängen. Wenn Sie jedoch gut genug mit der Nase atmen, können Sie Ihr Glück mit anderen Geräten finden. Dennoch werden wir versuchen, hier einige der Sorten und ihre Verwendung zu diskutieren.

Nasale Atemgeräte können am besten denen helfen, die mit dem Mund atmen. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie gerade damit beginnen, Ihre Atmung sowohl nachts als auch tagsüber von der Nase auf den Mund zu verlagern.

Denken Sie daran, dass diese Nasenatmungsgeräte Ihnen weder die endgültige Heilung bringen noch die All-in-One-Lösung bieten. Sie müssen einige Änderungen vornehmen, die zu einer besseren Behandlung beitragen würden. Sie müssen sich vielleicht mit Atemübungen üben oder Wege schaffen, damit Ihr Kiefer während des Schlafens nicht fällt.

Die häufigsten Nasenatmungshilfen sind die Nasenstreifen. Diese sind auf Pflaster-Designs gemustert, die sich nur durch zwei flache Kunststoffbänder unterscheiden. Diese werden über die Nase getragen, die dann eine ziehende Wirkung auf die Nasenlöcher ausüben, um sie breit zu halten. Vielleicht haben Sie Geräte wie diese gesehen, die von Sportlern benutzt werden, um ihnen zu helfen, bei Wettkämpfen freier zu atmen.

Nasenspangen hingegen sind Atemgeräte, die in die Nase eingeführt werden, um breitere Luftwege zu schaffen. Der Vorteil ist, dass sie nicht leichter abfallen als Nasenstreifen.

Eine Reihe von Nasenklemmen haben Mechanismen, die einen besseren Blutfluss ermöglichen und das nasale Gewebe anregen können, um dabei zu helfen, die Durchgänge offen zu halten.

Wenn Sie die Unannehmlichkeiten dieser Geräte nicht möchten, können Sie sich für eine Luftgebläse-ähnliche Lösung entscheiden. Dies ist als kontinuierlicher positiver Luftdruck oder CPAP bekannt. Verfeinerte Produkte, die dieses Prinzip nutzen, sind AutoPAP und BiPAP, für die Anhänge und Einstellungen die Atmung ermöglichen, nachdem Sie aufgehört haben, sich selbst zu atmen (dies ist am effektivsten bei Schlafapnoe-Patienten).

Einige Nasenatmungs Produkte sind speziell für bestimmte Schnarcher entwickelt. Achten Sie darauf, dass Sie nicht nach etwas Ausschau halten, das Ihnen gefällt, eine sorgfältige Analyse muss durchgeführt werden oder Sie können sich zuerst von Ihrem Arzt beraten lassen.

Produktempfehlungen